Sorry, this entry is only available in Almanca. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

ADAS
Anlaufstelle für
Diskriminierungsschutz an Schulen

Die Anlaufstelle für Diskriminierungsschutz an Schulen (ADAS) ist eine unabhängige berlinweite Beratungsstelle, an die sich Schüler*innen, Eltern, Lehrkräfte und alle Schulbeschäftigte wenden können, die an einer Schule diskriminiert beziehungsweise aufgrund ihrer ethnischen Herkunft, Kultur, Sprache, Hautfarbe, Religion oder Weltanschauung, des Geschlechts, der sexuellen Orientierung oder einer Behinderung gemobbt, beleidigt oder benachteiligt wurden.

Wir bieten an:

Die Beratung ist vertraulich und kostenlos. Auf Wunsch bieten wir weitergehende Unterstützung und Begleitung an.

Falls die Diskriminierung an einer Schule in Neukölln stattfand, besteht für Betroffene zusätzlich die Möglichkeit, das Neuköllner Clearing Verfahren zum Diskriminierungsschutz an Schulen zu nutzen.

Du bist nicht der Fehler! Hör auf Dein Bauchgefühl

Es ist oft schwer zu sagen, ob das, was an der Schule erlebt wurde, eine Diskriminierung ist. Manchmal sind sich die Betroffenen nicht sicher. Sie haben das Gefühl, dass sie schlechter behandelt oder ihnen nicht dieselben Chancen und Möglichkeiten gegeben wurden, wie anderen Schüler*innen in der gleichen Situation. Sie sind verunsichert, weil andere keine Diskriminierung sehen oder diese nicht für schlimm halten. Manchmal befürchten sie auch, dass ihnen nicht geglaubt wird, wenn sie über ihre Erfahrung berichten oder dass sie danach noch schlechter behandelt werden als vorher. So haben viele zum Beispiel Angst vor schlechteren Noten oder dass man schlecht über sie reden könnte. Häufig wissen Betroffene auch nicht, an wen sie sich wenden können und ob das überhaupt sinnvoll ist.

Meld Dich! Mach was! Wir stehen Dir zur Seite

Wenn Du solche oder ähnliche Erfahrungen und Fragen hast, melde Dich bei uns. Wir informieren Dich in einem vertraulichen Gespräch über Deine Rechte und Handlungsmöglichkeiten. Das heißt niemand in der Schule oder in deinem Umfeld erfährt von dem Gespräch, wenn Du es nicht möchtest. Auch welche weiteren Schritte Du einleiten möchtest, entscheidest Du zu jedem Zeitpunkt selbst. Auf Wunsch können wir Dich dabei unterstützen und Dich zum Beispiel bei Gesprächen mit der Schule begleiten.

 

Kostenfreie Hotline: 0800-7245067