ADAS – ein Modellprojekt von LIFE e.V.

Die Anlaufstelle für Diskriminierungsschutz an Schulen (ADAS) ist ein Modellprojekt, das von der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin von September 2015 bis Dezember 2020 gefördert wird.

Die zentralen Aktivitäten von ADAS sind:

  • Schulspezifische Antidiskriminierungsberatung und diskriminierungssensible Schulmediation
  • Empowerment von Schüler*innen und Eltern
  • Monitoring und Berichterstattung schulbezogener Diskriminierung in Berlin
  • Fortbildung für Schulen

Das Projekt wird begleitet durch einen FACHBEIRAT

Mitglieder im Fachbeirat

  • Çiğdem İpek, Arbeitsstab der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration
  • Meinhard Jacobs, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Leitung Schulaufsicht Neukölln, a.D.
  • Prof. Barbara John, PARITÄTISCHER Wohlfahrtsverband Berlin
  • Prof. Dr. Juliane Karakayali, Evangelische Hochschule Berlin
  • Lorenz Korgel, Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung (LADS) des Berliner Senats
  • Mekonnen Meshgena, Heinrich-Böll-Stiftung (HBS)
  • Thomas Schumann, Schulleiter a.D.
  • Regina Ultze, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft
  • Sybille Volkholz, Fachbeirat Inklusion
  • Prof. Dr. Dr. Joachim Willems, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • Dr. Michael Wrase, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

 

ADAS kooperiert mit:

  • Senatsverwaltung für Bildung, Jugend, Wissenschaft, Schulaufsicht Neukölln
  • Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung (LADS)
  • Bezirksamt Neukölln

Weitere wichtige Partnerschaften: