Nažalost, unos je dostupan samo na Njemački For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

ADAS – ein Modellprojekt von LIFE e.V.

Die Anlaufstelle für Diskriminierungsschutz an Schulen (ADAS) ist ein Modellprojekt, das von der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin von September 2015 bis Dezember 2020 gefördert wird.

Die zentralen Aktivitäten von ADAS sind:

  • Schulspezifische Antidiskriminierungsberatung und diskriminierungssensible Schulmediation
  • Empowerment von Schüler*innen und Eltern
  • Monitoring und Berichterstattung schulbezogener Diskriminierung in Berlin
  • Fortbildung für Schulen

Hier können Sie unseren Bericht der ersten Modellphase (2015-2018) und die darauf aufbauenden
bildungspolitischen Empfehlungen herunterladen.

Hier können Sie unseren Leitfaden für Schulen herunterladen.

Neben der berlinweiten Anlauf- und Beratungsstelle wurde in Kooperation mit der Schulaufsicht und dem Bezirksamt Neukölln zwischen Januar 2016 und November 2017 das Neuköllner Clearingverfahren entwickelt.
Hier können Sie den Abschlussbericht des Neuköllner Clearingverfahrens herunterladen.

Das Projekt wird begleitet durch einen FACHBEIRAT

Mitglieder im Fachbeirat

  • Çiğdem İpek, Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration
  • Meinhard Jacobs, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Leitung Schulaufsicht Neukölln, a.D.
  • Prof. Barbara John, PARITÄTISCHER Wohlfahrtsverband, Beirat der Antidiskriminierungsstelle des Bundes
  • Lorenz Korgel, Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung (LADS) des Berliner Senats
  • Thomas Schumann, Schulleiter a.D.
  • Sybille Volkholz, Ehemalige Bildungssenatorin Berlin
  • Prof. Dr. Dr. Joachim Willems, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • Dr. Michael Wrase, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Universität Hildesheim
  • Conny Hendrik Kempe-Schälicke, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend Familie
  • Nina Mühe, CLAIM. Bundeszentraler Träger im Themenfeld „Prävention von Islam- und Muslimfeindlichkeit und Empowerment von Betroffenen“
  • Nathalie Schlenzka, Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS)
  • Prof. Dr. Karim Fereidooni, Ruhr-Universität Bochum

 

ADAS kooperiert mit:

  • Senatsverwaltung für Bildung, Jugend, Wissenschaft, Schulaufsicht Neukölln
  • Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung (LADS)
  • Bezirksamt Neukölln

Weitere wichtige Partnerschaften: